Download PDF by Hans-Herbert Wellhöner: Allgemeine und systematische Pharmakologie und Toxikologie:

By Hans-Herbert Wellhöner

ISBN-10: 3540191933

ISBN-13: 9783540191933

ISBN-10: 3642971083

ISBN-13: 9783642971082

***VERKAUFSKATEGORIE*** 2 d Wenn Sie sich mit der five. Auflage dieses Standardlehrbuchs auf das 1. Staatsexamen vorbereitet haben, können Sie der Prüfung ganz ruhig ins Auge blicken; denn die Wissensinhalte dieses Taschenlehrbuchs wurden im aspect auf die Anforderungen des neuen GK 2 abgestimmt. Neue Entwicklungen (Calciumantagonisten, Virostatica, Gyrasehemmer, Immunpharmaka etc.) wurden berücksichtigt. Außerdem wurde besonders sorgfältig ein umfassendes Sachverzeichnis erstellt. Somit kann dieses Lehrbuch auch später als Nachschlagewerk genutzt werden, in dem guy jederzeit schnell die wichtigsten pharmakologischen Daten finden kann.

Show description

Read or Download Allgemeine und systematische Pharmakologie und Toxikologie: Begleittext zum Gegenstandskatalog 2 PDF

Best german_8 books

Download PDF by Eberhard Eugen Scheuing: Erfolgreiche Gestaltung von Absatzmärkten

Das Marktverhalten der Unternehmung entscheidet über Gestalt, Ablauf und Bedeutung der Wirtschafti). Die betriebswirtschaftliche Theorie hat deshalb, um zutreffende und brauchbare Aussagen über die wirtschaft­ liche Wirklichkeit machen zu können, die Aufgabe, die tatsächlichen Ver­ haltensformen zu erforschen und zu erkläreni).

Additional resources for Allgemeine und systematische Pharmakologie und Toxikologie: Begleittext zum Gegenstandskatalog 2

Sample text

O An Plasmaeiweiß gebundene Pharmaka werden nicht metabolisiert. o An Plasmaeiweißkörper gebundene Pharmaka wirken nicht, auch nicht im Intravasalraum. Klinische Bedeutung. Theoretisch muß die Wirkung eines Stoffes mit starker Plasmaproteinbindung erheblich zunehmen, wenn er durch einen anderen Stoff aus dieser Bindung verdrängt wird. Die kritische Auswertung der klinischen Erfahrung zeigt jedoch, daß die Konsequenzen selten so dramatisch sind. Hierfür sind vor allem zwei Vorgänge von Bedeutung: Erstens wird eine größere Konzentration von freiem Pharmakon im Plasmawasser in aller Regel auch zu einer entsprechend höheren renalen Elimination führen.

Während die Zahl der nichtmetabolisierten Pharmaka, die diese Bedingungen erfüllen, nicht sehr groß ist, sind viele Glucuronide und Sulfate gallengängig. Glucuronide werden im Darm z. T. durch ß-Glucuronidasen aus Bakterien wieder gespalten, danach Pharmaka in wirksamer Form rückresorbiert (Beispiel: Herzglykoside). 28 Allgemeine Pharmakologie Intestinale Die Ausscheidung von Stoffen über das Darmepithel ist selten. Sie Ausscheidung wird für Herzglykoside und Thallium diskutiert. Pulmonale Sie hat vornehmlich für Inhalationsanaesthetica, aber auch für KohAusscheidung lenmonoxid quantitative Bedeutung.

Pulmonale Sie hat vornehmlich für Inhalationsanaesthetica, aber auch für KohAusscheidung lenmonoxid quantitative Bedeutung. Für sie gelten allein die Gesetze der passiven Diffusion. Ausscheidung im In jüngster Zeit wird versucht, die Bestimmung von Antiepileptica Speichel und anderen Stoffen im Plasma durch Bestimmung dieser Stoffe im Speichel zu ersetzen. Hierbei ist zu bedenken, daß zwischen den Konzentrationen im Plasmawasser und im Speichel keine feste, sondern eine pH-abhängige Beziehung besteht.

Download PDF sample

Allgemeine und systematische Pharmakologie und Toxikologie: Begleittext zum Gegenstandskatalog 2 by Hans-Herbert Wellhöner


by James
4.2

Rated 4.19 of 5 – based on 21 votes