Download e-book for iPad: Absatzwirtschaft als produktive Aufgabe by Karl Schiller

By Karl Schiller

ISBN-10: 3663003809

ISBN-13: 9783663003809

ISBN-10: 3663022935

ISBN-13: 9783663022930

Der Zentral verband deutscher Konsumgenossenschaften e. V. errichtete zum Anfang des Jahres 1957 eine Forschungsstelle für Konsumwirtschaft. Ihr ist die Aufgabe gestellt, unter besonderer Berücksichtigung der Konsum­ genossenschaften die wirtschaftlichen und sozialen Probleme im Bereich der Absatzwirtschaft in ihrer Entwicklung und ihren Wandlungen fortlaufend zu beobachten und soweit wie möglich auch zu untersuchen. Die Ergebnisse dieser Arbeiten sollen nicht nur für die Zwecke der Konsumgenossenschaften selbst ausgewertet, sondern auch einer weiteren Offentlichkeit zugänglich gemacht werden. Die Veröffentlichungen der Forschungsstelle für Konsumwirtschaft werden in einer besonderen Schriftenreihe der Verlagsgesellschaft deutscher Konsum­ genossenschaften m. b. H. erscheinen. Es ist daran gedacht, außer Arbeiten der Forschungsstelle selbst auch fachwissenschaftliche Untersuchungen anderer Stellen herauszubringen, soweit solche Untersuchungen in den Aufgaben­ bereich der Forschungsstelle fallen. In diesem Sinne wird die Reihe mit einer Stellungnahme zu Fragen der Absatzwirtschaft von Herrn Professor Dr. Kar! Schiller, Hamburg, begonnen, die vom Zentralverband deutscher Konsum­ genossenschaften e. V., der Großeinkaufs-Gesellschaft Deutscher Konsum­ genossenschaften m. b. H. zusammen mit anderen Organisationen des Handels erbeten worden ist. Die Veröffentlichungen der Forschungsstelle mögen dazu beitragen, die fach­ wissenschaftliche Diskussion innerhalb der Absatzwirtschaft anzuregen und zu fördern. So kann auch die Forschungsstelle auf ihre Weise einen Beitrag zur Lösung der Aufgabe leisten, die die Konsumgenossenschaften sich gestellt haben: dem Verbraucher zu helfen, wo immer es geht. Der Zentralverband deutscher Konsumgenossenschaften e. V. begrüßt die Vorlage des ersten Bandes der Schriftenreihe und wünscht der Forschungs­ stelle für Konsumwirtschaft mit den von ihr geplanten Arbeiten gutes Gelingen.

Show description

Read or Download Absatzwirtschaft als produktive Aufgabe PDF

Best german_8 books

Get Erfolgreiche Gestaltung von Absatzmärkten PDF

Das Marktverhalten der Unternehmung entscheidet über Gestalt, Ablauf und Bedeutung der Wirtschafti). Die betriebswirtschaftliche Theorie hat deshalb, um zutreffende und brauchbare Aussagen über die wirtschaft­ liche Wirklichkeit machen zu können, die Aufgabe, die tatsächlichen Ver­ haltensformen zu erforschen und zu erkläreni).

Additional resources for Absatzwirtschaft als produktive Aufgabe

Sample text

1 Mill. und mehr ................... (6249) Gh. mit Tabakwaren 500 Ts. - 1 MUl. 1 MUl. und mehr ................... (6254/2) Gh. mit Roheisen, Edelstahl, Trägern etc. - 5 MUl. 5 MUl. - 10 Mill .................... 10 MUl. und mehr ................... (6261/1) Gh. mit Steinkohle, Braunkohle und Briketts (ohne oder geringes Streckengeschäft) 500 Ts. - 1 MUl. 1 MUl. und mehr ................... (6275/1) Gh. mit Holz u. Holzhalbwaren (ohne oder geringes Streckengeschäft) 250 Ts. - 500 Ts. 500 Ts.

95,4 19595 2799 2071 250 Ts. - 500 Ts. 500 Ts. und mehr ................... 3222 6834 84,2 58003 (6483/1) Einzelhandel mit Uhren, SchmuckwareIl! etc. (geringer Handwerksumsatz) 96,1 50 Ts. - 100 Ts. 4128 2173 412 100 Ts. - 250 Ts. 12360 3015 1328 90,7 250 Ts. und mehr ................... 53937 3249 4403 100,0 ••••••••• 40 o ••••••••• 0', °'0 15,7 64,3 10,7 21,8 29,6 39,4 46,8 13,6 15,6 17,4 3,8 14,7 10,2 9,8 5,7 12,2 6,5 10,9 11,0 10,1 5,1 7,5 41,2 9,7 10,4 14,6 4,1 8,3 48,7 9,3 9,8 15,5 2,4 0,9 25,6 10,3 9,2 12,7 3,2 4,3 5,0 10,3 9,9 9,6 7,5 4,6 15,8 10,8 10,6 11,8 3,9 9,3 10,0 10,7 8,2 Tabelle 7 Kostenstrukturerhebung 1950 2.

Im ganzen gesehen setzt die Anpassung der Betriebsführung an die heutigen Ansprüche ein entsprechendes Wissen und' Können voraus. 4. Bei einer großen Zahl von Einzelhandelsgeschäften ist diese Voraussetzung nicht gegeben. Wie man von einem Bildungsgefälle zwischen Stadt und Land, hervorgerufen durch die jahrzehntelange Vernachlässigung des ländlichen Schulwesens und ausgeprägt in der unterschiedlichen Produktivität von Industrie und Landwirtschaft, sprechen kann, so ist auch die Kluft zwischen dem leistungsfähigen und leistungsschwachen Handelsbetrieb im wesentlichen eine Bildungskluft.

Download PDF sample

Absatzwirtschaft als produktive Aufgabe by Karl Schiller


by Kenneth
4.4

Rated 4.68 of 5 – based on 36 votes