Read e-book online 100 Rezepte für Borland Pascal: Programmiertips mit Pfiff PDF

By Norbert Hoffmann

ISBN-10: 3528053593

ISBN-13: 9783528053598

ISBN-10: 3663162540

ISBN-13: 9783663162544

Durch das Erscheinen von BORLAND PASCAL ist es moglich geworden, Pascal-Pro gramme nicht nur fiir den actual MODE, sondern auch fiir den safe MODE und fiir home windows zu schreiben. Naturgemass umfasst BORLAND PASCAL nur die grundlegenden Routinen; fiir anspruchsvolle Anwendungen ist noch einiges an zusatzli cher Arbeit erforderlich. Hier bietet das vorliegende Buch eine Hilfestellung. Es enthalt eine Sammlung von a hundred Rezepten, die als nutzliche Bestandteile von DOS- und WINDOWS-Programmen ge dacht sind. Selbstverstandlich ist es moglich, die Rezepte den eigenen Bedurfnissen an zupassen. Um die Rezepte sinnvoll einsetzen zu konnen, muss der Leser wissen, wie ein BORLAND-PASCAL-Programm aufzubauen ist. Nach Durcharbeiten der Dokumenta tion zu BORLAND-P ASCAL durfte das kein challenge mehr darstellen, so dass auch der Anfanger nach kurzer Einarbeitung die Rezeptsamm1ung nutzen kann. Ein einzelnes Rezept besteht meist aus dem Programmtext mit der zugehorigen Funk tionsbeschreibung, einem AnwendungsbeispieI und zusatzlichen Hinweisen. Die Be standteile eines Rezepts sind durch folgende Symbole gekennzeichnet Programmtext und Funktionsbeschreibung ("Wie wird gekocht?") Der Programmtext ist durch eine einfache Umrahmung hervorgehoben. Anwendungsbeispiel ("Wie wird serviert?") Zusatzliche Hinweise ("Achtung!") Abwandlungsvorschlag ("Wie wird gewurzt?") Die Rezepte sind nach Sachgruppen zusammengefasst; der Anfangsbuchstabe der jewei ligen Sachgruppe dient zugleich der Nmnerie

Show description

Read Online or Download 100 Rezepte für Borland Pascal: Programmiertips mit Pfiff für Einsteiger und Fortgeschrittene PDF

Similar german_7 books

Download e-book for iPad: Einführung in das einheitliche Wechselrecht by Arthur Lenhoff

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer booklet data mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Additional resources for 100 Rezepte für Borland Pascal: Programmiertips mit Pfiff für Einsteiger und Fortgeschrittene

Example text

Dabei ist der Parameter ~_,~Ja__~1 ~ I M_e_in__~ WndParent das Handle des übergeordneten Fensters. Wenn der Aufruf aus einer Botschaftsantwortmethode eines Fensters heraus erfolgt, so erhält man den obenstehenden Dialog wie folgt: __ VAR Text: STRINGi BEGIN Text := 'Datei existiert bereits. '; IF (MessageBoxString (HWindow,Text,'Speichern',mb YesNo OR mb IconQuestion)=idYes) THEN - {Befehle zum Speichern der Datei} END; Mit ~M lassen sich Zeilenumbrüche einführen. Die nebenstehende Anzeige erhält man, wenn man im obigen Progrmmnbeispiel die Variable Text wie folgt definiert: Text := 'Datei existiert Speichern Dlltei existiert bereits.

Wenn diese Daten als Pascal-Strings vorliegen, muß man sie erst umwandeln. Das folgende Rezept erledigt das: FUNCTION MessageBoxString (WndParent: HWndi Txt STRING; Caption : STRING; TextType : WORD): INTEGER; VAR T,C: ARRAY[O •• 255] OF CHAR; BEGIN MessageBoxString := MessageBox(WndParent,StrPCopy(T,Txt), StrPCopy(C,Caption),TextType); END; Speichern Das Rezept ist genauso anzuwenden WIe die Datei existiert bereits. Überschreiben? Funktion MessageBox. Dabei ist der Parameter ~_,~Ja__~1 ~ I M_e_in__~ WndParent das Handle des übergeordneten Fensters.

B. Übersetzlmgen ms Deutsche) sind mit Ressource Workshop leicht durchzuführen. 13 Transferrecords für RadioButtons (WINDOWS) I Wenn ein Dialogfenster eine Gruppe von RadioButtons enthält, müssen deren Zustände vor Aufruf des Dialogfensters in den Transferrecord geschrieben und hinterher wieder ausgewertet werden. Die beiden folgenden Rezepte erleichtern diese Aufgabe. Data hat den Typ ARRAY[First. Last] OF WaRD; Selected bezeichnet das ausgewählte Schaltfeld. PROCEDURE SetRadioButtons (VAR Data; First,Last: BYTE; Selected : BYTE); VAR i: BYTE; D: TWordArray ABSOLUTE Data; BEGIN FOR i:=First Ta Last Da D[i-First] := bf Unchecked; IF (SelectedLast) THEN Exit; D[Selected-First] := bf_Checked; END; PROCEDURE GetRadioButtons (var Data; First,Last: BYTE; VAR Selected : BYTE); VAR i: BYTE; D: TWordArray ABSOLUTE Data; BEGIN Selected := First; FOR i:=First Ta Last Da IF D[i-First]=bf_Checked THEN Selected := i; END; Das folgende Beispiel erzeugt einen Dialog, der neun RadioButtons enthält.

Download PDF sample

100 Rezepte für Borland Pascal: Programmiertips mit Pfiff für Einsteiger und Fortgeschrittene by Norbert Hoffmann


by Kenneth
4.4

Rated 4.13 of 5 – based on 30 votes