Read e-book online 1. ÄP - Examen Frühjahr 2010: Original-IMPP-Prüfungsfragen. PDF

By Georg Thieme Verlag, Andrea Drechsel-Buchheidt, Claus T Emmig, Klaus Golenhofen, Sebastian Huss, Andreas Jerrentrup, Erich Kasten, Ronald Zech

ISBN-10: 3131545615

ISBN-13: 9783131545619

Show description

Read Online or Download 1. ÄP - Examen Frühjahr 2010: Original-IMPP-Prüfungsfragen. Für das Physikum PDF

Similar german_7 books

Einführung in das einheitliche Wechselrecht by Arthur Lenhoff PDF

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer publication information mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Extra resources for 1. ÄP - Examen Frühjahr 2010: Original-IMPP-Prüfungsfragen. Für das Physikum

Sample text

A) Abgang aus der Pars petrosa der A. 1 02 Ein Experiment, in dem belastungsabhängige Muskelaktivienung untersucht wurde. ergab. dass Patienten mit Rückenschmerzen auf Uf}o terschiedfiche Belastungssituationen immer wieder mit einer starken Tonuserhöhung der paravertebralen Muskulatur reagierten, während dies bei Kontrollpersonen nicht der Fall war. Die Neigung der Rückenschmerzpatienten. 98 Die Orbita wird in drei Etagen (Kompartiment e). ledert. Welche leitungsbahn liegt am ehesten in der mittleren Etage der Orbita?

0) Sie mündet in den rechten Vorhof. (E) Sie mündet in die V. cava superior. 68 (E) Fragen F10 . 69 Welche Aussage zum Ductus tfloradrus trifft zu7 (A) Er verläuft durch den Hiatus aortlcus. (8) Er verläuft durch den Hiatus oesophageus. (C) Er mündet in den rechten VenenwinkeL (0) Er verläuft durch das Mediastlnum medium. (E) Er verläuft an der Ventralseite des ÖSophagus. F10 . 74 Welche Aussage zur Cowper-Orüse trifft zu7 (A) Sie Ist eine kirschgroße unpaare Drüse. (B) Sie liegt Innerhalb des Crus penls.

B. charakteristische Bestandteile bakterieller Zellwände. TLR sind virale und bakterielle Proteine. die eine hohe Affinitat für Komponenten des Komplementsystems aufweisen. 143 Sowohl bei der sog. klassischen als auch bei der sog. 146 FOr den Eisenhaushalt trifft typischerweise zu: (A) Bei normaler Mischkost werden etwa zwei Drittel des zugeführten Eisens von den Enterozyten aufgenommen. (B) Ein Carrier transportiert Nicht+länrfe2• zusammen mit H' über die apikale Zellmembran in den Enterozyten.

Download PDF sample

1. ÄP - Examen Frühjahr 2010: Original-IMPP-Prüfungsfragen. Für das Physikum by Georg Thieme Verlag, Andrea Drechsel-Buchheidt, Claus T Emmig, Klaus Golenhofen, Sebastian Huss, Andreas Jerrentrup, Erich Kasten, Ronald Zech


by Charles
4.5

Rated 4.76 of 5 – based on 46 votes